„Die erzieherische Anforderung ist es, dem Kind einerseits ein Gefühl der Sicherheit zu vermitteln und ihm anderseits bei destruktiven Verhalten Einhalt zu gebieten.“
(Haim Omer/Begründer NA)

Das Hauptanliegen des Konzepts der Neuen Autorität liegt in der Stärkung der Erziehungsverantwortlichen sowie in der Erweiterung des Handlungsspielraumes von Erziehenden. Diese sind nicht selten mit ungewöhnlich destruktiv-auffälligen Verhaltensweisen von Kindern/Jugendlichen konfrontiert und fühlen sich dadurch oft hilf- und ratlos. Die aus dem Konzept hergeleiteten Interventionsmöglichkeiten zielen darauf ab, verlorengegangene Präsenz wiederherzustellen und Beziehung (wieder) aufzubauen. Dadurch wird der Ausstieg aus destruktiven Macht/Ohmachtkämpfen ermöglicht, Kinder/Jugendliche fühlen sich gut gesichert und auffälliges Verhalten verschwindet meist „wie von selbst“…

Als Trainerin der Neuen Autorität gebe ich Hilfestellung bei:

  • Verhaltensauffälligkeiten
  • Disziplinären Problemen
  • Schulverweigerung
  • Schulschwänzen/Schulangst
  • Schulmobbing
  • Aggression – psychischer/Körperlicher Gewalt
  • Fehlender Frustrationstoleranz

Mehr Info: Link zu www.beziehungsaspekte.com